Ein voller Erfolg- Der APPRENTIO® Community Day 2020

Pressemeldung, letzte Änderung: , Autor : Dalia Cirillo

Anfragen

Digital/international, November 2020 - der erste von vielen weiteren APPRENTIO® Community Days lud zu einem sechsstündigen interaktiven Meeting von und mit Ausbildungsexperten ein.
Thematische Schwerpunkte boten das Digitale Ausbildungsmanagement in Ausbildungsbetrieben, Bildungszentren und Verwaltungen. Im Fokus stand der Erfahrungs- und Wissensaustausch, sowie die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen für die Arbeit mit Nachwuchskräften.

Digital/international, November 2020 - der erste von vielen weiteren APPRENTIO ® Community Days lud zu einem sechsstündigen interaktiven Meeting von und mit Ausbildungsexperten ein.

Thematische Schwerpunkte boten das Digitale Ausbildungsmanagement in Ausbildungsbetrieben, Bildungszentren und Verwaltungen. Im Fokus stand der Erfahrungs- und Wissensaustausch, sowie die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen für die Arbeit mit Nachwuchskräften.

Zum Einstieg wagte Sebastian Tempel aus dem Team APPRENTIO ® einen Blick in die Zukunft. Wie werden wir im Jahre 2030 Lernen und Arbeiten?

Basierend auf aktuellen Megatrends, wie beispielsweise Amplified Individuals oder Rapid Urbanisation und Impactful Technology, reflektierte er, wie die Pandemie an sich unabhängige moderne Arbeitsnormen beschleunigt zur neuen Normalität katapultiert: Spätestens seit März sind Remote-Arbeit oder Video-Telefonie keine Fremdwörter mehr, sondern Alltag.

Geprägt von ökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen, verändert sich auch der Anspruch an die Digitalkompetenz in der Ausbildungspraxis und hier kristallisiert sich Kooperation als maßgeblicher Schlüssel zum Erfolg heraus.

Um die Zukunft so praktikabel wie möglich zu gestalten, erarbeitete die APPRENTIO Community gemeinsam, wohin die Reise gehen soll.

Fokussiert auf die Themen Ausbildungsplanung und Digitales Lernen, ging es in zwei Gruppen und einem interaktiven Austausch an die inhaltliche Arbeit.

Digitales Lernen stellt vor allem die Arbeit mit Nachwuchskräften vor neue Herausforderungen, da Online- Plattformen keine personelle Lernbeteiligung ersetzen können. Umso wichtiger, sich über Probleme und Lösungen auszutauschen, von denen alle Teilnehmer profitieren können.

Der APPRENTIO Community Day bot hier die Möglichkeit, Erfahrungsberichte zu E-Learning Tools, Datenbanken und Webinare aus erster Hand zu erhalten. Bei der Masse an Anbietern stellte dieser Austausch einen deutlichen Mehrwert dar.

In Bezug auf die generelle Ausbildungsplanung, stehen vor allem die interne Koordination verschiedener Instanzen und die Abstimmung mit der Berufsschule im Fokus der Diskussion.

Der Wunsch nach einer besseren Übersichtlichkeit und Vereinheitlichung wurde hier besonders deutlich. Zudem wurde überlegt, wie die Selbstorganisation in der Ausbildung digital unterstützender gestaltet werden kann, da Azubis hier in der Regel aufgrund verschiedener Abhängigkeiten nur beschränkte Möglichkeiten haben.

Auch wenn der Ausbildungsplan eine Orientierung darstellt, ist dieser in der Praxis nicht immer ein zu eins umsetzbar. Unter anderem ist dem so, da viele Organisationen aus betrieblichen Gründen nicht immer unbedingt die zeitlich vorgeschlagene Reihenfolge verschiedener Stationen einhalten können. Trotzdem soll eine sachlich logische Reihenfolge in jedem Fall möglich sein.

Ein Lösungsvorschlag ist beispielsweise die mobile Erfassung der bereits vermittelten Lernziele durch die Nachwuchskraft selbst, um mehr Planungssicherheit zu gewährleisten.

Für ein wenig Auflockerung sorgte Michi, die Nachwuchskraft aus dem Team APPRENTIO ®, mit dem First Level S(up)port. Ein- bis zweimal wöchentlich bringt er mit Übungen aus Yoga, progressiver Muskelentspannung und Hobbysport Bewegung in den Büroalltag und ließ die Teilnehmer am eigenen Körper spüren, wie auch sie davon profitieren.

Eine richtig gute Sache, vor allem für Bürojobs. Und noch besser: Kann in jeder Organisation praktiziert werden, wenn ein motivierter Kollege mit ein paar sportlichen Fähigkeiten 10 bis 15 Minuten in der Woche erübrigen möchte. 😉

In ihrem Gastbeitrag teilte Maren Fischer, von „Freshworks- Die Personalabteilung für den Mittelstand“, Impulse für die HR-Arbeit mit den Teilnehmern. Vor allem gab sie Einblicke in die Art und Weise, wie das moderne Lernen und die Wissensaneignung funktionieren und welchen Einfluss das auf den Stellenwert von Schulnoten und somit auch das Bewerbungsverfahren nimmt.

An ihrem eigenen Recruiting Beispiel, in Form von Personal Brands, verdeutlichte Maren wie wichtig es ist, dass der Mensch zur Organisation passt und nicht die Noten im Fokus stehen. Hier zeigte sich ganz deutlich: Es geht auch anders.

Im zweiten Teil des Community Days stellte Product Owner Stephan Margittai einige Funktionen von APPRENTIO ® genauer vor, da vor allem das digitale Berichtsheft für viele interessant war.

Weiterhin gab er mit der APPRENTIO ® Roadmap einen Ausblick auf das, was noch kommt:

Von der Community sehnsüchtig erwartet, arbeitet das Team derzeit mit Hochdruck an der neuen Online Planung. Diese wird eine stabile und sichere Anwendung auch bei hohen Zugriffszahlen, auf einer nutzerfreundlichen und schicken Oberfläche bieten.

Dank einer Progressive Web App, wird das Ganze auch wunderbar ohne eine permanente Internetverbindung funktionieren und somit noch mehr Flexibilität bieten. 

Einen ersten Blick auf das neue Feature gab es jedoch auch schon, als Stephan exklusiv Screenshots der überarbeiteten Oberfläche und der Online Planung teilte.

Neben dem rein informativen Austausch, konnten alle Teilnehmer wertvolle Praxis- und Online-Tool- Tipps sammeln, die sich problemlos und mit wenig Aufwand in jede Organisation integrieren lassen. Beispielsweise wurden Tools für kollaboratives Online- Brainstorming vorgestellt und während des Tages ebenfalls genutzt.

Abschließend blickt die gesamte Community auf einen sehr informativen, lehrreichen und vor allem produktive Tag zurück, der bestätigt: Austausch und Kooperation sind der Schlüssel zum Erfolg. 

bewerbermanagement-software e-learning